Zur Hauptnavigation Zum Inhalt Zum Seitenende Zum Seitenanfang
Fit für den beruflichen Alltag Wir unterstützen bei der Berufsorientierung, Stellensuche, u.v.m.

Übergang von der Schule in den Beruf

Der Übergang von der Schule in das Berufsleben ist für junge Menschen ein wichtiger Schritt. Schülerinnen und Schüler mit Handicap benötigen oftmals individuelle und nachhaltige Unterstützung beim Berufseinstieg – gerade dann, wenn der Weg in eine betriebliche Ausbildung und/oder Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt führen soll.

 

STAR steht für „Schule trifft Arbeitswelt" und begleitet bei der Integration in das Arbeitsleben durch eine systematische Berufsorientierung.

Gemeinsam mit den Jugendlichen und deren Eltern werden Wege in das Berufsleben erarbeitet. Eine Potenzialanalyse zeigt, wo die Stärken der Schülerinnen und Schüler liegen und wo Förderbedarf besteht. Im Verlauf des STAR-Programms, das zumeist drei Jahre vor Schulentlassung beginnt, werden die Teilnehmer gezielt auf den Berufsstart vorbereitet. Sie erfahren unter anderem, wie sie ihre Bewerbungsunterlagen gestalten und wie ein Vorstellungsgespräch verläuft. Ziel ist es, jungen Menschen mit Behinderung Möglichkeiten zu eröffnen, auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt einen passenden Arbeits- oder Ausbildungsplatz zu finden.

 

KAoA – „Kein Abschluss ohne Anschluss" richtet sich an Schülerinnen und Schüler der letzten drei Schulbesuchsjahre. STAR wird sowohl in Förderschulen als auch in Schulen des Gemeinsamen Lernens angeboten. Teilnehmen können Jugendliche mit den Förderschwerpunkten körperlich-motorische Entwicklung, geistige Entwicklung, Hören und Kommunikation, Sehen und Sprache sowie Jugendliche mit der Diagnose Autismus – und alle Schülerinnen und Schüler mit Schwerbehindertenausweis.

Integration ist keine Einzelleistung. Sie gelingt, wenn alle Beteiligten an einem Strang ziehen. Daher unterstützt der IFD auch Arbeitgeber, die Menschen mit Behinderung eine Chance geben möchten. Wir informieren zum Beispiel über den Einsatz von Jobcoachs im Praktikum und über Fördermöglichkeiten bei der Übernahme in eine Ausbildung oder einen Arbeitsplatz.

 

Zu den Unterseiten: